Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Trauttmansdorff

Einblicke in exotisch-mediterrane Landschaften, Ausblicke auf die umliegenden Bergketten und das sonnenverwöhnte Meran: Im Juni 2001 nach sieben Jahren Bauzeit eröffnet, erstrahlen die Gärten jetzt in ihrer ganzen Pracht.

Eine einzigartige Verbindung von Natur, Kultur und Kunst gehen 80 Gartenwelten, Künstlerpavillons und zahlreiche Erlebnisstationen wie z.B. Aussichtsplattformen, die Voliere, die Grotte mit Multimediashow, die Abenteuerbrücke und die „Botanische Unterwelt“ ein. 2005 wurde die 12 ha große Anlage zum schönsten Garten Italiens gekürt und 2006 zu Europas Garten Nr. 6 gewählt.

Für ihren Innovationsgeist, ihre Vorreiterrolle im Tourismus sowie ihre Qualität, Schönheit und Vielfalt folgte 2013 die Krönung zum „Internationalen Garten des Jahres“ auf der Garden Tourism Conference in Kanada. In Trauttmansdorff wird „Botanik zum Erlebnis“; das begehbare Lexikon bietet Naturerleben, Erholung und ein Sinneserlebnis für Jung und Alt.