Die Krypta

Die Krypta

Grabstätte von Joseph Graf Trauttmansdorff (1807-1867) und seines Erben Moritz von Leon (1843-1899). Der aus der Steiermark stammende Graf kam 1847 nach Meran, erwarb das halb verfallende Schloss und baute es zur heutigen Größe aus. Auch kaufte er einige Ansitze und Höfe in der Nachbarschaft, um einen geografisch geschlossenen Musterbetrieb zu schaffen. Als der Graf 1867 starb, erbte Moritz von Leon - vermutlich ein unehelicher Sohn - den umfangreichen Besitz. In der um 1880 einsetzenden Krise der Tiroler Landwirtschaft musste er aber nach und nach alle Immobilien verkaufen, 1892 auch Schloss Trauttmansdorff. Von Leon widmete sich seinem Steckenpferd, den Erfindungen in der Elektrizität, und starb verarmt in Wien. Er wurde in der Krypta neben dem Grafen beigesetzt.