Aufbruch in die Freiheit (1946-1955)

Aufbruch in die Freiheit (1946-1955)

Nach den Schrecken des Krieges sehnt man sich nach heiler Welt: nach Sonne und Süden, rotem Wein und "Bella Italia". Das Wirtschaftswunder verleiht dem Fernweh Flügel, Urlaub wird ein Recht für alle Schichten.

Lust am Autofahren
Das eigene Auto wird zum Vehikel der Urlaubsträume, "Autosternfahrten" haben großen Zulauf. Die Kurverwaltung Meran schreibt ab 1953 Sternfahrten "in den Meraner Frühling" aus. Sie werden so beliebt, dass sie 30 Jahre lang stattfinden. Die Teilnehmer kommen aus ganz Europa, zur Erinnerung erhalten sie eine Plakette.

Orte der Sehnsucht
Lieder wie "Volare" werden zu Hymnen auf amore und bella Italia. Sie verstärken die Sehnsucht nach heiler Welt. Liebesfilme aus den Alpen tragen dazu bei, das ländliche Idyll zum Urlaubsparadies umzuformen.