Visitate l'Alto Adige (1920-1935)

Visitate l'Alto Adige (1920-1935)

Die Annexion durch Italien bringt Südtirol unruhige Zeiten, aber auch neue Gäste. Kaum ist der Krieg vorbei, kommen Italiener in Scharen. Reisend nehmen sie das neue Gebiet in Besitz.

"Südtirol unter Zensur"
Das faschistische Italien schafft viele der deutschen Namen ab. Sogar auf Postkarten werden sie nicht mehr geduldet. Der Gebrauch des Wortes "Südtirol" ist ab 1923 unter Strafe verboten.

Wurzeln des Massentourismus
"Alles im Staat, nichts außerhalb des Staates". Nach dieser Doktrin Mussolinis entsteht 1925 die Freizeitorganisation "Dopolavoro" (Nach der Arbeit). Sie setzt "Volkszüge" ein und veranstaltet unter der Regie des faschistischen Staatsapparates Ausflüge und kurze Reisen. 1933 lässt Hitler in Deutschland mit KdF (Kraft durch Freude) eine ähnliche Organisation gründen.